Immer aktuell informiert mit unserem
GRATIS-NEWSLETTER

Sie schwitzen selbst im Winter sehr stark?

Dann helfen Ihnen diese 4 Maßnahmen Grundsätzlich ist Schwitzen etwas Gutes. Aber bei manchen Menschen kann es so stark ausfallen, dass es zum Problem wird. Mit diesen Maßnahmen – von der Natur bis hin zur Schuldmedizin – bekommen Sie es in den Griff:

Diese 4 Maßnahmen könnten Ihnen helfen:

1. Petersilie

Das grüne Kraut vermindert die Schweißbildung und neutralisiert Körpergerüche. Kauen Sie immer mal wieder einige frische Petersilienblätter am Tag.

2. Salbei reduziert den Schweiß

Geben Sie sechs Teelöffel Salbeiblätter in einen halben Liter heißes Wasser. Lassen Sie den Tee zehn Minuten ziehen und trinken Sie ihn dann lauwarm.

3. Iontophorese (Gleichstrombehandlung)

Ihre Hände oder Füße werden mit schwachem Strom behandelt. Das reduziert auf Dauer das Schwitzen.

4. Botolinum

In hartnäckigen Fällen helfen Botox-Injektionen in die Achselhöhlen. Allerdings hält der Effekt maximal neun Monate an, dann müssen Sie nachspritzen lassen. Die Kosten belaufen sich auf ca. 500 bis 900 Euro. Manche Kassen übernehmen die Kosten

Menü